Drucken

26.09.12 Studie der TU Dortmund belegt vorbildl...

26.09.12 Studie der TU Dortmund belegt vorbildliche Personalarbeit von Projektron

 

Studie der TU Dortmund belegt vorbildliche Personalarbeit von Projektron

 

26. September 2012

 

Projektron beteiligte sich an einer kürzlich durchgeführten Studie der Technischen Universität Dortmund zur Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Die Studie untersuchte Lösungsansätze von 49 Exzellenz-Unternehmen in Deutschland, die insbesondere auf Chancengleichheit im Personalmanagement Wert legen. Die Studie identifiziert Maßnahmen, die besonders dazu beitragen, Mitarbeiter zu binden und Beruf und Familie zu vereinbaren.

Constanze Jäger, Studienleiterin TU Dortmund: „Das Projektron-Team unternimmt genau das, was sich in der Studie als besonders erfolgreich herausstellt: die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, flexible Arbeitszeitmodelle, das Arbeiten von zu Hause. Außerdem wissen die Mitarbeiter, dass Sie bei Erkrankungen von Familienangehörigen problemlos freigestellt werden. Projektron unterstützt außerdem insbesondere junge Menschen in ihrer Ausbildung überdurchschnittlich und sorgt auf diesem Wege für hochmotiviertes, professionelles Nachfolgepersonal.“

Der durchschnittliche Frauenanteil der an der Studie beteiligten Unternehmen liegt bei 24 %. Bei Projektron waren es zum Stichtag 42 %.Von den Beschäftigten mit Führungsverantwortung waren durchschnittlich 21 % Frauen, bei Projektron sind es 55 %. Der Anteil der in Teilzeit beschäftigten Mitarbeiter liegt bei Projektron bei 41 %, davon sind nahezu 50 % männliche Angestellte. Das Ergebnis unterscheidet sich deutlich vom Durchschnitt, bei dem deutlich mehr Frauen als Männer in Teilzeit arbeiten.

Mit vielen Maßnahmen versucht Projektron, den Kontakt zu den Mitarbeitern während der Elternzeit zu halten und die schnelle Rückkehr der Frauen zu fördern. Bei Projektron kommen die Frauen dadurch weitaus früher aus der Elternzeit zurück, als im Durchschnitt der Studie – nämlich bereits nach 8 Monaten anstatt den in der Studie genannten 17 Monaten. Die Männer wiederum nutzen bei Projektron das Angebot zur Elternzeit stärker als die Männer der in der Studie befragten Unternehmen. Im Schnitt kommen sie einen Monat später als der Durchschnitt der Studie zurück, nämlich nach 4 Monaten Elternzeit. Nach ihrer Rückkehr arbeiten sie vergleichsweise oft in Teilzeit.

Projektron wurde 2011 mit dem TOTAL-E-QUALITY-Prädikat, dem BestPersZertifikat sowie in der Kategorie Diversity mit dem BestPersAward für Professionalität und Zukunftsfähigkeit seines Personalmanagements ausgezeichnet. Das Unternehmen nimmt am aktuellen Great-Place-to-Work-Wettbewerb teil.

Die Projektron GmbH entwickelt und vertreibt mit derzeit mehr als 60 Mitarbeitern die browserbasierte Projektmanagementsoftware Projektron BCS an sechs Standorten in Deutschland.




 

Hintergrundinformationen zu Projektron BCS:

Die Projektron GmbH ist Hersteller der Projektmanagement-Software Projektron BCS. BCS steht für Business Coordination Software und drückt den Projektron-Anspruch aus, Kunden nicht nur im Projektmanagement optimal zu unterstützen, sondern auch unternehmensweit einsetzbare Funktionalitäten bereitzustellen. Hierzu gehören beispielsweise die integrierte Zeiterfassung oder das Ressourcenmanagement. Über 400 Kunden setzen Projektron BCS europaweit erfolgreich ein. Für Kundennähe und kontinuierliche Weiterentwicklung der Software sorgen im renommierten Produkthaus mehr als 60 Mitarbeiter an insgesamt sieben Standorten in Deutschland und der Schweiz.

Mehr Informationen zu Projektron BCS und Anwenderberichte finden Sie unter www.projektron.de

 

Weitere Informationen:

Ansprechpartner:

Claudia Kedor
Telefon: 030 / 3 47 47 64-131
claudia.kedor@projektron.de
http://www.projektron.de

------------------------

Projektron GmbH                
Charlottenstraße 68-71        
D-10117 Berlin                


Zu weiteren News von Projektron


findennewsprojektron