Drucken

... Christian Wächter, Inhaber von waechter, pa...

... Christian Wächter, Inhaber von waechter, partner

 

entrylogo

 

 

Nachgefragt bei... Christian Wächter


entry:project gehört zu den am längsten im Markt eingeführten Agentursoftware-Angeboten.

Es ist aus einem ganzheitlichen Ansatz heraus entstanden. Die Firma waechter, partner unterstützte Agenturen, Verlage und Multimedia Unternehmen in allen Hard- und Software- sowie Netzwerk-Fragen. Irgendwann war es nur noch folgerichtig, sie auch mit der richtigen Unternehmens­-software auszustatten. 

Christian Wächter ist Gründer und Inhaber.
 

Ihr interessantestes Projekt?

Auch, wenn das natürlich viele so antworten: es ist tatsächlich entry:project! An der Entwicklung der Software waren so viele Mitarbeiter/innen und Kunden mit allen ihren Wünschen, Visionen, Erfahrungen und Ideen beteiligt. Es war und ist eine faszinierende Anforderung, mit diesen unterschiedlichen Konzepten und Aufgabenstellungen dieses Tool zu entwickeln und immer besser zu machen.

Die größte Herausforderung?

Zu den großen Herausforderungen für waechter,partner gehörte mit Sicherheit die Entscheidung, das Unternehmen auf die Entwicklung von entry:project zu fokussieren. Wir haben ja bis zur Entwicklung von entry große Verlage und Medien­unternehmen IT-seitig rundum betreut.

Irgendwann war der Zeitpunkt gekommen, an dem wir uns – ganz im Sinne der engpasskonzentrierten Strategie EKS – die Frage stellen müssen, ob es nicht zielführender für Kunden wie Mitarbeiter ist, sich ganz auf die Software-Entwicklung zu konzentrieren.

Ein Schritt, der mit Zäsuren begleitet war, aber den wir nie bereut haben.

 

 

CWaechter572x768

Christian Wächter

 

Christian Wächter ist Inhaber von waechter, partner

Christian Wächter ist Unternehmensgründer und Geschäftsführer. Am wohlsten fühlt er sich, wenn er mit Freunden, Kollegen, Mitarbeitern und Kunden Visionen für die Zukunft erträumen und um Positionen und den besten Weg ringen kann.

 

 

Spaß macht besonders…

...mich mit den Kunden zusammenzusetzen und mit ihnen gemeinsam an Lösungen für ihre Fragestellungen zu arbeiten. Zuhören, erfassen, austauschen, Lösungen skizzieren und vor allem auch: wirklich zu realisieren.

Ihre Mitarbeiter…

...sind das Mark des Gerüsts „waechter,partner“. Mehr sollte ein Unternehmen auch nicht sein. Es bietet den erforderlichen Rahmen für die Aktivitäten, die wir gemeinsam für unsere Kunden, aber auch für uns selbst entfalten.

Beste technologische Entwicklung derzeit aus Ihrer Sicht?

Die Doktorandin MIA LE THAI hat vor einiger Zeit eine revolutionäre Technologie entwickelt: Beim Test neuartiger Nanodrähte erschuf sie „aus Versehen“ einen Akku, der 7000 Ladezyklen – umgerechnet über 100 Jahre – hält! Bis zur Marktreife werden wir aber wohl noch lange warten müssen; schließlich verdienen zu viele daran, dass Akkus häufig ausgetauscht werden müssen.

Zukunftsvisionen für entry:project?

entry:project wurde entwickelt, um unseren Kunden – Agenturen aller Art – die administrativen Aufgaben zu erleichtern. Dazu gehört aus unserer Sicht unbedingt, sie darin zu unterstützen, die Compliance-Anforderungen, die Unternehmer heute erfüllen müssen, auch einzuhalten. So werden Anforderungen der GOBD oder auch Zugferd weitere Ziele zur Umsetzung in entry sein.

Tollstes Erlebnis mit entry:project?

Der Livegang von entry:project bei unserem Kunden Hochzwei und das schöne Feedback vonseiten der Mitarbeiter und Verantwortlichen. Die vorherige Implementierungsphase war aufwändig und umfangreich gewesen, da die Agentur sehr vielseitig aufgestellt ist und ihren Kunden ein sehr großes Portfolio bietet.

Hierfür haben wir unter anderem unser umfangreiches Feature für die mandantenfähige Rechnungslegung entwickelt, das einen weitestgehend automatisierbaren Workflow bis zum Rechnungsversand erlaubt.

Was macht entry:project besonders attraktiv?

Die Vielseitigkeit der Software. entry:project kann sowohl die Anforderungen ganz kleiner Büros als auch großer Unternehmen mit mehreren Mandanten abdecken.

Ein Wunsch an Ihre Kunden:

Tragen Sie nach wie vor Ihre Anforderungen, Probleme, Ideen an uns heran, damit wir gemeinsam Lösungen entwickeln können. Es gibt wenig, was wir in entry nicht umsetzen können!

Ein letztes Wort…

Mir wird immer wieder gespiegelt, dass die Einführung von entry:project bei meinen Kunden nachhaltig zum Geschäftserfolg beigetragen hat. Einer sprach sogar davon, er könne „eine Spardose unter den Rechner stellen“ und dabei zusehen, wie seitdem die Euros hineinfallen! Dafür ist u.a. die Abstimmung der Arbeitsweisen der Agentur mit der Software erforderlich, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Wichtig ist, dass die Agenturen erkennen, wie notwendig dieser Prozess ist und dass die Einführung einer Agentursoftware keine lapidare Angelegenheit ist.

 

 

entry_banner

 

Zum Softwareeintrag von entry:project

Über entry:project

entry:project ist die Verwaltungs- und Agentursoftware für alle projektorientiert arbeitenden Dienstleister wie Event-, PR-, Design und Werbeagenturen, IT-Unternehmen, Ingenieurbüros und Unternehmensberatungen.

waechter, partner
Büro für Informationsgestaltung
Bredenbekhörn 33
22397 Hamburg

Ansprechpartner: Christian Wächter

Telefon +49 (0)40 / 23 88 38 - 0
Telefax +49 (0)40 / 23 88 38 - 19

E-Mail: info@waechter-partner.de
Web: www.entry-project.de